vorderberg.at

  • club46_slideshow_1.jpg
  • club46_slideshow_2.jpg
  • club46_slideshow_3.jpg
  • club46_slideshow_4.jpg

banner racing bikes

Motorrad Grand Prix - Misano 2016

2016 misano 01Die einen pilgern nach Lourdes, die anderen besuchen den hl. Papst in Rom, andere wiederum sitzen jeden Sonntag in der Kirche, viele blättern im alten oder neuen Testament, doch wir pilgern zum „heiligen Valentino“ nach Misano. Es war wieder Rennwochenende in der „Casa Valentino“, der Heim Grand Prix von „il Doctore“, welcher vom 9. Bis 11. September 2016 stattfand.

Man kann nur schwer beschreiben was hier los ist, die Hotels sind ausgebucht, das Rennen ausverkauft, von Rimini über Riccione, Misano bis Cattolica ist hier alles gelb. Die legendäre Nummer 46 ist hier allgegenwärtig. Eigentlich ist es auf jeder Rennstrecke gleich, Valentino Rossi hat mit Abstand die meisten Anhänger, es heißt nicht umsonst das „gelbe Volk“ ist das größte. Da sind nicht die Chinesen oder sonstige Asiaten gemeint, nein es sind die „Rossifumis“ die rund um den Globus verteilt sind. Aber hier in Misano, unmittelbar vor Valentino Rossis Haustüre, wird noch etwas draufgelegt, hier sind alle schwer krank, denn sie haben die „Gelbsucht“! Seit nun mehr als 20 Jahren fährt der „heilige Valentino“ in der Motorrad Weltmeisterschaft mit und noch immer gewinnt er Rennen, er fährt noch um den WM Titel mit. Als Rossi Fan hat man es sehr schwer, nicht nur das man sich über 2 Jahrzehnte Zeit nehmen muss, sondern die nervliche Belastung bei den Rennen ist fast keinen menschlichen Körper zuzumuten. In der Woche vor dem Rennen kann man hier tolle Rahmenveranstaltungen besuchen wo man den ein oder anderen Motorradhelden zu Gesicht bekommt. In Rimini stellte Rossis Helmdesigner Aldo Drudi seine Meisterwerke aus, zu Ehren Marco Simoncelli wird jedes Jahr für einen guten Zweck Go-Kart gefahren, in Tavullia konnte man das gesamte VR/46 SKY Racing Team, sowie Graziano Rossi und Luca Cadalora sehen. Bei wunderschönen Racingwetter konnte das Wochenende dann richtig beginnen, Samstag beim Qualifying wurde Valentino Rossi mit einer Top Zeit Zweiter. Nur Jorge „No-Rain“zo gelang eine bessere Runde, eben nur eine, denn im Rennen konnte er Valentino Rossi kaum mehr sehen. Am Renntag selber war die Stimmung einzigartig, es war alles „Gelb“, ausnahmslos alles. Wir waren jetzt schon viele Motorrad Rennen in Italien aber das hatten wir noch nie gesehen, auch wir ließen uns von diesen „Yellow River“ treiben. Im Rennen konnte Valentino Rossi in der zweiten Runde an die Spitze gehen, alle dachten die Nudel sind „Al Dente“! Doch dann kam der kleinste der Spanischen Armada, Dani Pedrosa, er fuhr wie vom Teufel gebissen in den letzten Runden an die Spitze, Rossi wehrte sich aber der spanische „Lauser“ hat uns in die Suppe gespuckt. Pedrosa hat verdient gewonnen, und Rossi wurde Zweiter, die beiden spanischen „Edeltolmen“ Lorenzo und Marquez wurden Dritter und Vierter. König Rossi wurde bei der Siegerehrung gefeiert wie noch nie, die anderen Spanier fielen weiter nicht auf bei der Pokalübergabe. Was werden wir die nächsten und letzten beiden Jahre von Valentino Rossi noch sehen, wir wissen es nicht aber es wird verdammt „Gelb und Geil“! Forza Heiliger Valentino…

2016 misano 02

Werksführung und Ducati Museum in Bologna

2016 misano 03

Alle Bikes der letzten 90 Jahre

2016 misano 04

Ducati reißt nach Misano Adriatico

2016 misano 05

Spurtleda 58: Benefiz Go Kart Rennen mit den Stars aus allen 3 Klassen

2016 misano 06

Halbruder von Velentino Rossi: Luca Marini #10

2016 misano 07

Helmdesigner von Valentino Rossi Aldo Drudi in Theatro Gulli in Rimini

2016 misano 08

Alle Helme die Aldo Drudi für die diversen Fahrer gemacht hat

2016 misano 09

Unter anderem auch der Helm des verunglückten Marco Simoncelli #58

2016 misano 10

Vorm Theatro Gulli Bikepräsentation vom VR 46 SKY Team

2016 misano 12

San Marino, der kleinste Staat

2016 misano 13

Tolle Aussicht Richtung Riviera di Rimini

2016 misano 14

il presidente am Dorfplatz von San Marino

2016 misano 15

Hier braucht man erst gar keine Fahrerflucht probieren

2016 misano 16

Die einzige Frau im Motorradzirkus, Maria Herrera #6

2016 misano 17

Tavullia, The Home Of Valentino Rossi

2016 misano 18

Hier die Casa Valentino am Ortsrand von Tavullia

2016 misano 19

Präsentation des VR 46 SKY Racing Team von Velentino Rossi

2016 misano 20

Natürlich durfte Papa Graziano Rossi hier nicht fehlen

2016 misano 21

Auch Luca Cadalora war anwesend

2016 misano 22

Das gelbe Volk ist überall allgegenwärtig

2016 misano 23

Auch Rossis Kumpel Uccio Sallucci war mit von der Partie

2016 misano 24

Danach wurde etwas gefeiert in Riccione Beach

2016 misano 25

"Zwei kleine Italiener" wie einst Connie Francis sang

2016 misano 26

Valentino bei der Arbeit (Altersteilzeit)

2016 misano 27

Und er kann es nach wie vor

2016 misano 28

Beim Qualifying legte er den zweiten Platz hin

2016 misano 29

Den mussten wir natürlich auch etwas feiern

2016 misano 30

Renntag, die Spannung steigt bis ins unermessliche

2016 misano 31

Valentino holte alles aus sich heraus

2016 misano 33

Und sein Fans dankten es ihm

2016 misano 32

Der heilige Valentino bei der Sonntagsmesse

2016 misano 34

Und seine Jünger folgten ihm in Scharen

2016 misano 35

Eine Siegerehrung wo nur der zweitbeste gefeiert wurde

2016 misano 36

König Valentino auf der Kanzel bei seiner Sonntagspredigt

QR-Code der Seite

QR-Code dieser Seite