vorderberg.at

  • club46_slideshow_1.jpg
  • club46_slideshow_2.jpg
  • club46_slideshow_3.jpg
  • club46_slideshow_4.jpg

banner racing bikes

Club 46 am Neil Young Konzert auf der Burg Clam

neil young 01Cooler Motorradsport und geile Rockmusik sind einfach 2 Dinge die zusammen gehören. Weltverbesserer Neil Young zelebrierte am Samstag den 23. Juli 2016 vor der prachtvollen Kulisse der Burg Clam seinen Tourabschluss, da durften wir vom Club 46 natürlich nicht fehlen.

Wir stiegen voller Vorfreude auf das bevorstehende Konzert in unser “Rossimobil” und waren Richtung Oberösterreich unterwegs. Kurz nach der Raststätte Mondsee, wir hatten noch etwa 120 km vor uns, platzte uns bei voller Fahrt ein Hinterreifen. Durch ein spektakuläres Fahrmanöver und außerordentliche Reaktionsschnelligkeit konnte “il presidente” den Wagen wieder einfangen und sicher am Pannenstreifen abstellen. Gott sei dank, es war wie durch ein Wunder nichts passiert. In diesen aufregenden Sekunden waren wir natürlich froh, dass wir jedes Jahr beim ÖAMTC unseren Schutzbrief pünktlich eingezahlt hatten. Wir fuhren zu weiter zum nächsten ÖAMTC Stützpunkt nach Gmunden, und hofften auf Hilfe. Doch wir mussten sehr schnell feststellen dass uns in Gmunden leider nicht geholfen werden konnte. Wir sollten bis Montag warten und uns dann einen neuen Reifen kaufen um weiter zu fahren, so der Tipp vom ÖAMTC. Wir dachten wir bekommen ein Clubmobil, doch der ÖAMTC speiste uns einfach mit der Aussage ab, sie hätten leider keines, danke ganz lieb. Weiters telefonierten wir mit der Schutzbrief Zentrale in Wien, wo man uns 170 Euro für ein Taxi nach Klam anbot um noch pünktlich zum Konzert zu kommen, mehr könne man nicht tun. Für uns war dies alles leider keine Lösung, unser Auto wäre in Gmunden, wir 120 km weiter in Klam und nach Hause könnten wir nicht. Es waren auch schwere Unwetter für diese Nacht angesagt gewesen, vielleicht hätten wir Autostoppen sollen oder einen Landwirt fragen sollen ob er uns in seinen Stall übernachten ließe. Ein herzliches “Dankeschön “ dem ÖAMTC in Oberösterreich, dass wir euch auf einen Samstag “am Arsch” gegangen sind, wir haben die 170 Euro nicht genommen, die “gelben Engel” sollen sich dafür einen noch gelberen Heiligenschein kaufen! Dafür aber noch pünktlich am Konzert angekommen, entschädigte uns Neil Young für unsere Strapazen völlig. Er spielte er sich förmlich in einen Rausch, der mit einer Extended Version von “Love To Burn” seinen Höhepunkt nahm. Nach zweieinhalb Stunden und insgesamt 23 Stücken und damit eine halbe Stunde früher als avisiert, war Schluss. Gegen das bedrohlich aufziehende Gewitter konnte selbst Neil Young nichts ausrichten. Dass der letzte Song des Kanadiers bei seinem furiosen Auftritt am Samstag auf Burg Clam nicht das meteorologisch wohl passendere „Like A Hurricane“, sondern die leider wieder hochaktuell gewordene Anti-Kriegs-Hymne „Rockin’ In The Free World“ war, kann aber getrost in der Kategorie „Schönheitsfehler“ verbucht werden. 7000 Fans haben am Samstagabend den Auftritt der Rock’n’Roll-Legende Neil Young beim OÖN-Konzertsommer bejubelt.

neil young 02

neil young 03

neil young 04

neil young 05

neil young 06

neil young 08

neil young 09

neil young 10

neil young 11

neil young 12

neil young 13

QR-Code der Seite

QR-Code dieser Seite