vorderberg.at

  • vorderberg_slideshow_sommer_1.jpg
  • vorderberg_slideshow_sommer_2.jpg
  • vorderberg_slideshow_sommer_3.jpg
  • vorderberg_slideshow_sommer_4.jpg
  • vorderberg_slideshow_sommer_5.jpg
  • vorderberg_slideshow_sommer_6.jpg
  • vorderberg_slideshow_sommer_7.jpg

nächste Veranstaltungen

Cam Vorderberg 1

Webcam

Cam Vorderberg 2

Webcam


banner designcreative gross 1

Franz Weber Kärntner des Tages

weber 1Kleine Zeitung kührte in der Donnerstag-Ausgabe Franz Weber als Kärntner des Tages. Edelbrenner Franz Weber ist einer der Alpen-Adria-Sieger, die am Samstag bei den Mostbarkeiten präsentiert wurden. Vor zehn Jahren als Neuling mit dem ersten Mostbarkeiten - Brennkurs quer eingestiegen.

Heute elffacher Landessieger und nunmehr als vierfacher Alpen-Adria-Sieger unerreicht in Kärnten. Mit dem Mittelmaß gibt sich Edelbrenner Franz Weber (50) nicht zufrieden. Wenn er etwas beginnt, führt er es mit Bravour zu Ende. Durch den Bruder ungewollt zu einem Brennkessel gekommen, wagte der ausgebildete KFZ-Mechanikermeister, der als Instandhaltungstechniker bei Infineon arbeitet, in der Garage den Einstieg in die Welt der Spirituosen. Die ersten fehlerhaften Brände stachelten seinen Ehrgeiz umso mehr an. Der begeisterungsfähige, bescheiden und herzlich wirkende Perfektionist besuchte alle verfügbaren Kurse und Seminare vom Baum- und Kellerwert bis zum sensorisch geschulten Verkoster, erwarb eine Kolonnenbrennerei und holte sich 2005 die ersten Medaillen. 2007 reichte der Workoholic, der aus dem ehemaligen Stall auf dem Hof in Selkach bei Ludmannsdorf ein Design-Kleinod gemacht hat, "Weberbrand" als EU-Projekt ein. 2008 wurde der leidenschaftlich für die edlen Klaren Entbrannte vierfacher Landessieger. Heuer erreichte er mit Apfel in Barrique und Himbeere den doppelten Landes- und Alpen-Adria-Sieg. "Es kommt nicht auf das Brenngerät an", hat der nunmehrige erste Edelbrandsommelier Kärntens festgestellt. "Das Wichtigste ist die Maische". Dafür verwendet er nur die besten Früchte, entweder aus dem eigenen Streuobstgarten oder von Kunden, die er kennt. Nach jedem Brenndurchgang wird der Kupferkessel gereinigt. Der "I-Tüpfler", der zugibt, "a bissl a Spinner" zu sein, schwört auf die Nachbehandlung der Brände mit einem patentierten Gerät, das Methylalkohol entfernt, nicht aber die Aromen. "Brennen ist für mich Therapie, Erholung und Beruhigung", sagt der Nebenerwerbsbauer, der seit 18 Jahren bei der Heuernte auf den Wetterbericht der Kleinen Zeitung vertraut. Er sei extrem ausdauernd und konstant beim Verfolgen seiner Ziele, lobt seine Gattin. Sie lasse gemeinsam mit seiner Mutter "Glanz und Eleganz" des Betriebes erstrahlen, bedankt er sich und hofft auf Verständnis, dass kaum Zeit für Schifahren oder einen Kurzurlaub verbleibt. Von "ausgebrannt" keine Spur: Der Aufstieg in die Europaliga, die "Destillata" ist schon anvisiert.

weber 1

Bild & Text: Kleine Zeitung

Mitteilungsblatt

aktuelles miteilungsblatt

Facebook Like Box

button kaernten shop 01
button gailtal journal 1
gemeinde st stefan 1
gemeinde feistritz 1
netcompany 1
stickdienst 1
smole 1
strafner zimmermann 1
button udinese carinzia 1

QR-Code der Seite

QR-Code dieser Seite

Untermenü